Was machen Sie mit auftauchenden Gedanken?

Sind sie positiv oder negativ?

  1. Seien Sie Sich Ihnen bewusst.
  2. Lassen Sie diese Gedanken Gedanken sein.
    Nicht persönlich nehmen! Das ist der Schlüssel, sich nicht damit identifizieren!
  3. Und dann sein lassen, sie ziehen lassen, in den Fluss werfen ….

WICHTIG ist aber diese Gedanken bewusst zu erkennen, weil Sie sicher den Spruch kennen:

Veronika Schreiber

MBSR-Lehrerin i.A. Achtsamkeitslehrerin Realschullehrerin M/BWR/WR und Schulspiel